Es wurde wieder mehr Ferienhäuser verkauft als im Vorjahr. 2016 betrug die Erhöhung 20 Prozent. Die Fortsetzung dieses Trends hat laut NVM viel mit den niedrigen Zinssätzen zu tun.

Da Sparen kaum mehr Einkommen bringt, entscheiden sich viel für eine Investition Ihres Vermögens in ein zweites Zuhause.


NEU

Vorhandene Ferienhäuser werden schneller verkauft, aber es werden auch zahlreiche neue erbaut. Im letzten Jahr wurden Eintausendzweihundert Ferienhäuser gebaut, die höchste Zahl in diesem Jahrhundert.

Das Kunstdorf Nunspeet on The Veluwe ist beliebt. Das sieht man auch an der großen Nachfrage aus Deutschland und Belgien.


NEUE GEBÄUDE

In den Gegenden mit knappem Angebot steigen die Preise massiv. Auf den Friesischen Inseln beträgt der Durchschnittspreis für ein Ferienhaus 300.000 Euro.


DURCHSCHNITTSPREIS

Der nationale Durchschnittspreis für ein Ferienhaus liegt bei über 140.000 Euro. Das sind 4 Prozent mehr als noch 2015. Im Spitzenjahr 2008 lag der Preis bei 170.000 Euro, fast 17 Prozent über dem von 2016.

Aufgrund der steigenden Nachfrage erwartet die NVM einen weiteren Anstieg der Durchschnittspreise für Ferienhäuser über die kommenden Jahre, solange das wirtschaftliche Wachstum sich fortsetzt und die Zinsen niedrig bleiben.